Rückrundenauftakt

25. Oktober 2019

Am morgigen Samstag reist der VfR erstmals seit vielen Jahren zu einer Punkterundenpartie nach Maßbach.

Gegner dort wird der FC WMP Lauertal II sein, der in der Hinrunde mit 5:2 heimgeschickt wurde. Dieses Spiel ist ein wunderbares Beispiel für den Zustand des Vereins für Rasenspiele in dieser Runde: Man gewinnt ein Spiel, das man gewinnen sollte und muss, schießt dabei fünf Tore, tut sich aber doch irgendwie schwer und fängt sich zwei total unnötige, weil einfache Gegentore. Damit ist die Sulzler Hinrunde schnell erzählt, wobei als Schönheitsfehler bereits vier Niederlagen hinzukommen. Damit es morgen keine fünfte hagelt, ist zwingend höchste Konzentration von Nöten, scheinen sich die Gastgeber doch immer mehr zu finden und zusammen zu wachsen nach anfänglichen Startschwierigkeiten nach der Fusion im Sommer. Freilich sind die Rollen klar verteilt und die Penquitt-Elf möchte und muss ihrer Favoritenrolle gerecht werden, nicht zuletzt im Hinblick auf die Auswärtsbilanz von vier Siegen in fünf Spielen. Dieselbe Statistik hat der VfR zudem in den vergangene fünf Partien, in denen das Spiel gegen Lauertal den Auftakt machte. Doch genug der Zahlen, wichtig ist morgen auf’m Platz. Nach dem Match steht der allherbstliche Besuch in der Heckenwirtschaft beim Luis, wo man selbstverständlich bester Stimmung hinreisen möchte.

Die Reserve/SG fährt am Sonntag zum zweiten Mal innerhalb von 35 Tagen zum Derby nach Ramsthal. Nach der unsäglichen 3:8-Niederlage am letzten Sonntag in Unterebersbach soll unbedingt Wiedergutmachung betrieben werden, für die 0:1-Hinspielpleite ebenso.