Punkt gewonnen oder zwei verloren?

18. September 2017

Das war die vieldiskutierte Frage nach der Nullnummer des VfR im Waldstadion gestern gegen Brückenau.

Doch von vorn: Dass der Kontrahent einiges abverlangen würde war klar, nur dass die Sulzler mit einer Leistung jenseits von 100% spielen würden weniger. Die Gäste hielten von Beginn an dagegen, was recht schnell zu einer gewissen Grundhektik mit vielen Nickligkeiten und verbalen Scharmützeln führte. In diese Phase fielen ein Pfostenschuss seitens des FC und Verletzungen durch böse Zusammenstöße von A.Unsleber, der daraufhin ausgewechselt werden musste, und S.Meyer mit Gegenspielern. Von Sulzler Seite gab es bis hierhin fußballerische Magerkost, weil weder in die Zweikämpfe gefunden wurd noch Pässe ankamen. Eine klare Chance jedenfalls konnte sich die Penquitt-Elf nicht erspielen, auch weil es einmal T.Eckert verpasste den mitgelaufenen und besser postierten L.Halbig anzuspielen. Das war’s eigentlich schon in Durchgang 1, der zweite sollte den neutralen Zuschauer dann entschädigen. Sulzthal war nun kreativer und hatte in Person des flinken Halbig plötzlich eine große Möglichkeit, als Keeper F.Neder einen langen Ball schlug und Halbigs Heber aber am Gäste-Wächter und auch am Tor vorbei huschte. Dann waren es die Gäste, die frei vor Neder auftauchten, dieser jedoch glänzend parierte und die besten Gelegenheit des ganzen VfR-Spiels einleitete, indem er den Ball auf Halbig spielte und der in den Lauf des jungen L.Hartmann, der ausnahmsweise Nerven zeigte und die Kugel an der Kiste vorbei schob. Auf der Gegenseite konnte Brückenau den Ball aus einem Meter nicht einnicken, weswegen hinten die Null dann schmeichelhaft war. Der emsige S.Meyer verletzte sich später in einem Sprint am Oberschenkel und wird vorerst mit einer Muskelverletzung ausfallen (Gute Besserung!). Ein Distanzschuss von R.Diez konnte in der Schlussphase ebenso wenig die ersehnte Führung herbeiführen, wie ein abgefälschter Ball von T.Eichmann der nach quälend langen 15 Monaten sein Pflichtspielcomeback feierte (Willkommen zurück!).

Fazit:

Auf beiden Seiten zwei 100%ige, insofern ist das Remis gerecht. Die VfR-Führung sah starke Gäste, an denen sich noch andere Teams die Zähne ausbeißen werden. Der eine Punkt genügte, um die Tabellenführung zu verteidigen. Für Anhänger des Leitspruchs „Offensive gewinnt Spiele, Defensive Meisterschaften“ war es ein gutes Spiel. Mit etwas Glück wäre ein Sieg drin gewesen, aber aufgrund des zu geringen Sulzler Engagements auch schmeichelhaft. Egal, jetzt geht’s erst mal in ein spielfreies Wochenende, an dem man – sofern vorhanden – Wunden lecken kann und wieder Kraft für die kommende englische Woche rund um den Einheitsfeiertag (beginnend mit der Aufgabe in 12 Tagen gegen Oberthulba) sammeln kann.

Torfolge:

Fehlanzeige

Schiedsrichter:

Schäfer

Zuschauer:

100 (ca. 20 Gäste)

Aufstellung:

Neder – Glöckner, Jammers, Diez, J.Schmitt – L.Halbig (Y.Schmitt, Eichmann), Eckert, Hesselbach, Meyer, Hartmann – Unsleber (Eberlein)

Spielgemeinschaft

Die Reserve zeigte sich entschieden formverbessert und hielt gegen den jetzigen Spitzenreiter Wollbach II lange mit. Keeper D.Reininger gab der SG mehr Sicherheit und A.Halbig sowie M.Keller, der den Ehrentreffer per traumhaftem Freistoß erzielte, zogen im Mittelfeld gekonnt die Fäden. Letztlich war der Gegner zu stark, aber das war eine Leistung, auf der man aufbauen kann.