Immer weiter

04. Mai 2019

Im drittletzten Spiel der Saison gastiert der VfR 1927 Sulzthal bei der (SG) SV Gräfendorf/SpVgg Wartmannsroth.

Die Ausgangslage für Blau-Weiß ist klar – will man sich die Chance auf einen der beiden ersten Plätze erhalten, muss ein Dreier her. Auch wenn das Lazarett ungeahnte Größen angenommen hat, soll dies mit dem vorhandenen Kader bewerkstelligt werden. Eines darf man sich sicher sein: Die Jungs, die auf dem Platz stehen, werden alles reinhauen, um in Wartmannsroth das Rasenviereck als Sieger zu verlassen.

Die gastgebende Spielgemeinschaft aus Gräfendorf/Wartmannsroth hat den Klassenerhalt praktisch in der Tasche und kann befreit aufspielen. Gefährlichster Angreifer der Hausherren ist Sturmführer Philipp Hölzer mit 12 Treffern. Das Hinspiel gewann der VfR nach Anfangsproblemen gegen die Elf von Spielertrainer Christoph Mützel letztlich klar mit 6:1. Die Tore erzielten damals Tim Eckert (3), Lorenz Halbig (2) sowie Felix Keß. Für den Treffer der SG zeigte sich der flinke Thomas Aulbach verantwortlich. Erstmals im Kader der ersten Mannschaft ist U-19 Kicker Nicolas Fischer. Gutes Gelingen.

An dieser Stelle noch ein Genesungsgruß von Blau-Weiß an unseren Abwehrrecken Benedikt Jammers, der nach seinem Achillessehnenriss bereits am Donnerstag operiert wurde.

P.S. Totgesagte leben länger!