Erster Heimsieg

15. September 2019

Der VfR schlägt hochverdient Lauertal II mit 5:2 im Waldstadion.

Die Gäste standen zunächst kompakt und ließen nicht viel zu. Der Führungstreffer für Sulzthal fiel durch M.Eberlein, der aus 20m Maß nahm und den Ball links im Winkel unterbrachte. Eine Viertelstunde später kopierte er sein 1:0, nur diesmal per Freistoß. A.Unsleber ließ die für einen Freitagabend große Zuschauerzahl von einem Kantersieg träumen, als er einen an ihm selbst verwirkten Foulelfmeter sicher einschob. Beim Anschlusstreffer der Lauertaler verschätzte sich VfR-Steher F.Neder ein bisschen, denn die Kugel sprang doch noch an die Latte und von dort zum Stürmer.

Nach dem Seitenwechsel brauchte Blau-Weiß einige Minuten um sich zu finden und Lauertal war plötzlich am Zepter, die Penquitt-Elf hielt sich aber schadlos. Der überragende Eberlein stand kurz vor seinem dritten Distanztor, doch sein Gewaltakt aus 40m (!) klatschte an die Latte und von dort auf die Linie bzw. zum Keeper. Dennoch konnte der VfR noch erhöhen, denn auch Unsleber markierte einen Doppelpack nach einem Missverständnis in der Gästeabwehr. Eben jene Gäste, die zu einem weiteren Tor kamen, weils bei Sulzthal hinten drin allerweil noch nicht zu 100% passt. Kapitän Ph.Hesselbach setzte mit einer schönen Abnahme aus der Luft den Schlusspunkt unter ein munteres Scheibenschießen auf der Sulzler Höh‘.

Morgen geht’s in Wartmannsroth weiter und das 6-Punktewochenende soll eingetütet werden.

Auf geht´s VfR!