Erinnerungen

27. Oktober 2017

Am Sonntag ist der VfR an dem Ort zu Gast, wo er seine bitterste Niederlage in der Meistersaison 2016 erlebt hat: Wartmannsroth.

Die Vorzeichen sind heuer freilich andere. Mittlerweile unter Gräfendorf firmierend spielt die Truppe von der Landkreisgrenze als Aufsteiger eine starke Runde und hat die Tabelle lange angeführt, bevor man vom VfR verdrängt wurde. Nach dem anfänglichen Höhenflug haben die anderen Teams die Spielgemeinschaft auf den 10. Platz geerdet. 2 Punkte aus den letzten 7 Spielen sprechen dabei eine eindeutige Sprache.

Die Sulzler sind heiß drauf, wieder gegen die Kugel zu treten, nachdem man die Punkte gegen Garitz am grünen Tisch mitgenommen hatte, womit außer dem Punktekonto aber so rein niemandem geholfen war. Die Penquitt-Truppe brennt, den unnötigen Fauxpass von vor zwei Jahren wiedergutzumachen, als man gegen den bis dato sieglosen Tabellenletzten verlor.
Schwierig werden dürfte dies allemal, weil sich die Maße und Beschaffenheit des Platzes auf der Wartmannsröther Höh‘ wohl kaum geändert haben dürften.

Die Reserve spielt nach dem Herzschlagfinale am vergangenen Sonntag, bei dem Keeper D.Reininger in der Nachspielzeit den Ausgleich köpfte (!), gegen Jahn Winkels um den Euerdorfer Ex-Trainer Morper.

So. 29.10.2017 um 14h Winkels v Euerdorf/SULZTHAL II
So. 29.10.2017 um 14h Gräfendorf v SULZTHAL (in Wartmannsroth)